Die Feuerprobe

Aus B5Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Feuerprobe
Hilfe siehe Episoden-Infobox
Episodennummer: 2.01
Produktionsnummer: 201
Deutscher Titel: Die Feuerprobe
Englischer Titel: Points of Departure
Erstausstrahlung in Deutschland: 31. Dezember 1995
Erstausstrahlung in den USA: 2. November 1994
Drehbuch: Joseph Michael Straczynski
Regie: Janet Greek
Darsteller:
Richard Grove (Kalain)
Robert Foxworth (General William Hague)
Robin Sachs (Hedronn)
Jennifer Anglin (Deeron)

Inhaltsverzeichnis


Die Feuerprobe ist die erste Folge der zweiten Staffel der Fernsehserie Babylon 5 und markiert das erste Auftreten von Bruce Boxleitner als John Sheridan.

Handlung

Am 8. Januar 2259 erhält John Sheridan, Captain der Agamemnon, den Befehl, nach Babylon 5 zu fliegen, um dort die Suche nach dem abtrünnigen Minbari-Kreuzer Tragati zu koordinieren, der in diesem Sektor gesichtet wurde. Außerdem erhält er einen Befehl von Präsident Clark persönlich. Er soll das Kommando auf der Station übernehmen. Währenddessen ist an Bord von Babylon 5 das Chaos ausgebrochen, und Susan Ivanova hat alle Hände voll zu tun, die Kontrolle über die Situation zu behalten, da Commander Sinclair von seinem Posten abberufen und auf Wunsch der Minbari als Botschafter nach Minbar versetzt worden ist. Sie ist äußerst erleichtert, als General William Hague ihr mitteilt, dass Sheridan das Kommando übernehmen würde.

Inzwischen erscheint der Minbari Hedronn in Delenns Quartier, wo diese immer noch in einen Kokon eingeschlossen ist und eine Verwandlung durchläuft. Hedronn weist Lennier an, den Menschen alles über die Hintergründe des Krieges zu erzählen, wenn sich die Notwendigkeit dazu ergeben sollte.

Captain Sheridan trifft auf der Station ein und wird von Ivanova über die aktuelle Situation an Bord informiert. Währenddessen begegnet Hedronn dem Minbari Kalain, der äußerst ungehalten über die Ernennung des "Sternenkillers" zum Kommandanten von Babylon 5 ist und glaubt, dass der Graue Rat die Minbari über Jahre hinweg betrogen habe. Er gibt Hedronn den Rat, die Station zu verlassen, bevor es zu spät ist.

Als Sheridan in der Kontrollzentrale seine Glücksbringerrede halten will, möchte Hedronn ihn sprechen. Hedronn erzählt ihm von Kalains Anwesenheit. Während des Erd-Minbari-Krieges war dieser zweiter Kommandant auf einem Kreuzer gewesen. Nach dem Kapitulations-Befehl habe der Kommandant Selbstmord begangen, und das Schiff sei ins Exil geflogen. Sheridan vermutet korrekt, dass es sich bei dem Kreuzer um die Tragati handeln müsse. Hedronn meint, Sheridan solle dafür sorgen, dass Kalain verhaftet wird, den Rest würden die Minbari erledigen. Gleichzeitig macht Hedronn aber auch klar, dass er Sheridans Ernennung zum Kommandanten für einen Fehlgriff hält. Angesichts der Tatsache, dass der Captain im Krieg das Flaggschiff der Minbari, die Drala Fi zerstört hat, sind viele Minbari darüber äußerst aufgebracht.

Sheridan dämmert, was die Intentionen von Kalain sein könnten, und er glaubt, dass sich die Crew der Minbari an einem Vertreter des eigenen Volkes rächen will. Als er Delenns Quartier betritt, richtet Kalain eine PPG auf den Kokon. Er läßt sich ohne Gegenwehr überwältigen und wird verhaftet. Sheridan fragt ihn, wieso er Delenn und Lennier nicht einfach getötet habe, aber Kalain gibt keine Antwort. Kurz darauf bittet Lennier um eine Unterredung.

Er klärt Sheridan und Ivanova darüber auf, dass man während des Battle of the Line einen Menschen - Jeffrey David Sinclair - an Bord der Valen'tha geholt habe, um ihn zu verhören. Dabei habe man erkannt, dass Sinclair eine Minbari-Seele besitzt und den Schluß gezogen, dass Minbari-Seelen in Menschen wiedergeboren werden. Diese Erkenntnis war so außergewöhnlich, dass der Graue Rat kurz vor dem Sieg über die Menschen die Kapitulation befahl. Das eigene Volk wurde niemals über die wahren Hintergründe unterrichtet, weshalb viele die Entscheidung des Rates nicht nachvollziehen konnten - so auch die Besatzung der Tragati.

In diesem Moment kommt die Tragati durch das Hyperraumsprungtor. Alyt Deeron fordert Kalains Freilassung, doch dieser hat inzwischen Selbstmord begangen. Deeron verkündet, dass ihnen nun nur noch die Ehre und der Tod blieben, und sie läßt die Kampfflieger starten. Sheridan gibt Alarm und läßt die Zeta-Staffel aufbrechen, um die Station zu verteidigen, jedoch wundert er sich darüber, dass die Minbari-Schiffe klar zu orten sind. Sheridan widerruft den Feuerbefehl seiner Flieger und sendet mit dem Lasercom eine Nachricht in den Hyperraum. Die Minbari-Kampfflieger passieren die Zeta-Staffel ohne zu schießen und kehren zur Tragati zurück.

Ein zweites Schiff kommt durch das Sprungtor und kontaktiert die Station. Sheridan erklärt, dass man nach einem derart langen Exil nicht einfach nach Hause zurückkehren konnte, ohne alle Ehre zu verlieren, daher hätte die Tragati versucht, im Kampf zu sterben, und dafür sei der "Sternenkiller" der richtige Gegner gewesen. Das zweite Schiff fordert die Tragati auf, sich zu ergeben, was diese jedoch verweigert. Als die Tragati zu springen versucht, wird ihr Antrieb vom anderen Schiff beschossen, und die Tragati explodiert.

Zitate

  • Ivanova zu den Botschaftern: "Und wenn Sie mit den Sitz-Arrangements nicht zufrieden sind, werde ich persönlich dafür sorgen, dass man Ihre Sitze nach draußen bringt, den Korridor hinunterträgt und im Fusionsreaktor aufstellt. Habe ich mich klar genug ausgedrückt?"
  • Sheridan, nachdem ihn Ivanova über den aktuellen Status der Station aufgeklärt hat: "Ein interessantes Plätzchen ist das hier."

Hintergrundinformation

Mit dem Beginn der zweiten Staffel löst Captain John Sheridan Commander Sinclair als Kommandant der Station ab. Er wird zusammen mit Ivanova auch gleich durch Lennier über die wahren Hintergründe der Kapitulation der Minbari im Erd-Minbari-Krieg aufgeklärt.

In dieser Episode zeigt sich Sheridan als ziemlich von Lebensmitteln besessen. Er träumt von frischen Orangen, wie er sie aus seiner Kindheit kennt.

Der Originaltitel dieser Episode lautete "Chrysalis, Part 2", aber JMS entschied sich dagegen, da die Handlung dieser Folge sehr für sich allein stand und eine Verbindung der beiden Folgen über den Titel unpassend gewesen wäre.

Sheridans Glücksbringerrede, die er am Ende hält, entstammt zu großen Teilen aus einer der jährlichen Ansprachen Abraham Lincolns an den Senat, genauer gesagt aus der Rede vom Dezember 1862. JMS hat die Rede behutsam modernisiert und die für die damalige Zeit spezifischen Passagen abgeändert.


Vorherige Episode Nachfolgende Episode
1.22 Chrysalis 2.02 Rückkehr der Finsternis
Episodenlisten
1. Staffel 2. Staffel 3. Staffel 4. Staffel 5. Staffel Fernsehfilme Crusade
Episodenübersicht 2. Staffel
2.01 Die Feuerprobe, 2.02 Rückkehr der Finsternis, 2.03 Eine Frage der Farbe, 2.04 Rettet die Cortez!, 2.05 Der unsichtbare Feind, 2.06 Freiheit für den Mars, 2.07 Drei Frauen für Mollari, 2.08 Der Gedankenpolizist, 2.09 Schatten am Horizont, 2.10 Die Schlacht um Matok, 2.11 Alarm in Sektor 92, 2.12 Auf dem Pulverfaß, 2.13 Der Arzt des Präsidenten, 2.14 Minbari lügen nicht, 2.15 36 Stunden auf Babylon 5, 2.16 Das Geheimnis von Z'ha'dum, 2.17 Duell unter Freunden, 2.18 Das Ende der Markab, 2.19 Verräter ohne Schuld, 2.20 Die Armee des Lichts, 2.21 Das Verhör des Inquisitors, 2.22 Ein Pakt mit dem Teufel

Persönliche Werkzeuge